Dennis Schenk wird neuer Geschäftsführer bei der evb

dennis schenk

Zur Neubesetzung der Geschäftsführung der Energieversorgung Beckum (evb) teilt deren Aufsichtsratsvorsitzender Karsten Koch mit:

Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung haben im Dezember 2013 einen ehrgeizigen Fahrplan für das Verfahren zur Neubesetzung der Geschäftsführung beschlossen, um einen lückenlosen Übergang von der bisherigen Geschäftsführerin Dr. Marion Kapsa, die das Unternehmen zum 30. Juni 2014 verlässt, um die Leitung der Stadtwerke Brühl zu übernehmen, auf die neue Geschäftsführung zu gewährleisten.

Nunmehr konnte dieser Entscheidungsprozess erfolgreich abgeschlossen werden. Die Gesellschafterversammlung der Energieversorgung Beckum Verwaltungs-GmbH hat am Mittwoch (26. März) auf der Basis einer einstimmigen Empfehlung des Aufsichtsrates der Energieversorgung Beckum GmbH & Co. KG ebenfalls einstimmig beschlossen, Herrn Dennis Schenk mit Wirkung zum 1. Juli 2014 zum Geschäftsführer zu bestellen und mit ihm einen Dienstvertrag ebenfalls mit Wirkung zum 1. Juli 2014 abzuschließen. Wir schaffen somit wie angestrebt den nahtlosen Wechsel in der Geschäftsführung.

Herr Schenk ist 33 Jahre alt, ledig, in fester Partnerschaft lebend und wohnt in Bocholt. Er wird nach seinem Dienstantritt nach Beckum umziehen. Der neue Geschäftsführer hat Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss Diplom-Ökonom studiert und ist seit 2009 Mitarbeiter der Stadtwerke Ahaus GmbH. Dort war er u. a. stellvertretender Abteilungsleiter Vertrieb und Marketing, Referent der Geschäftsführung (Unternehmensentwicklung), kommissarischer Abteilungsleiter Vertrieb und Marketing und ist seit Oktober 2011 Prokurist und Leiter Unternehmensentwicklung und Handel. Seit 2012 ist er zudem als Prokurist Leiter Handel und Strategie der Stadtwerke Westmünsterland Energiekooperation GmbH & Co. KG (Coesfeld). Vor seiner Tätigkeit bei den Stadtwerken Ahaus war er Junior Consultant in der Managementberatung (EVU) bei der C1 CONEXUS GmbH (Hamburg), einem Beratungsunternehmen für die Energiewirtschaft.

Bei seinem jetzigen Arbeitgeber ist er eng in die Entwicklung der Stadtwerke Ahaus eingebunden, steuert dort den Planungsprozess und verfügt über eine mehrjährige Führungserfahrung.

In einem aufwändigen Bewerbungs- und Auswahlverfahren hat er alle Entscheider im Aufsichtsrat und in der Gesellschafterversammlung durch seine Qualifikation, sein Wissen, sein offenes, sympathisches Wesen, sein temperamentvolles Engagement und seine strategischen Überlegungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der evb begeistert. Er passt nach unserer Beurteilung exzellent zur evb und wird an die außerordentlich erfolgreiche Arbeit von Frau Dr. Kapsa anknüpfen, Kontinuität wahren, und auch neue Akzente setzen können.

Am Freitag (28. März) hat sich Herr Schenk den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der evb persönlich vorgestellt.