Digitalisierung auf dem Vormarsch: Energieversorgung Beckum veröffentlicht Geschäftsbericht 2017

be evb bilanz

In seinem Geschäftsbericht 2017 blickt der heimische Energieversorger auf ein erfolgreiches Wirtschaftsjahr zurück. Dank der guten Konjunktur war es möglich, sowohl ein gutes Jahresergebnis zu erwirtschaften, als auch in die technische Sicherheit der Energienetze und den Kundenservice zu investieren. Im Zentrum aller Aktivitäten stand dabei die Digitalisierung. „Digitalisierung erscheint vielen als Modewort. Sie ist aber kein Selbstzweck. In der Energiewirtschaft sind alle Bereiche von der Digitalisierung betroffen, vom Netzbetrieb bis zur Kundenabrechnung. Die Geschäftsgrundlagen unserer Branche werden sich dadurch fundamental verändern“, sagt Dennis Schenk, Geschäftsführer der Energieversorgung Beckum (evb).

Etliche Projekte mit handfestem Nutzen für die Beckumer Bürgerinnen und Bürger konnte die evb in ihrer Digitalisierungsoffensive 2017 bereits umsetzen. Beispielhaft hierfür ist das freie WLAN auf dem Marktplatz, das die evb im Februar 2017 zusammen mit der Stadt Beckum errichtet hat. Besucher der Innenstadt dürfen hier seither kostenlos im Internet surfen. Mit der evb-Bonuswelt wurde zudem eine smarte Variante des klassischen Gutscheinhefts eingeführt. Über eine App haben Bonuswelt-Nutzer die Möglichkeit, attraktive Rabatte und andere Vorteile bei örtlichen Händlern und Dienstleistern in Anspruch zu nehmen. Auch der evb-Kundenservice wurde durch eine digitale Innovation verbessert – dem webbasierten evb-Kundenportal. Viele Standard-Geschäftsprozesse lassen sich damit an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr mobil oder bequem von zu Hause aus erledigen. Während der üblichen Geschäftszeiten bietet die evb ergänzend sogar einen Onlinechat an, über den sich individuelle Fragen klären lassen. „Digitalisierung ist in der Mitte unserer Lebenswirklichkeit angekommen“, meint Schenk.

Neben aller digitalen Erneuerung investierte der lokale Energiedienstleister auch kräftig in seine Versorgungsnetze. So erneuerte und erweiterte die evb im vergangenen Jahr rund 7.000 Meter Stromkabel und etwa 1.400 Meter Gasverteilleitung. Alte Eisenrohre wurden durch moderne PE-Kunststoffleitungen ersetzt und elektronische Meldesysteme in Gasregelstationen eingebaut. Umfangreiche sicherheitstechnische Prüfungen und Wartungsmaßnahmen am Strom- und Gasnetz wurden ebenfalls vorgenommen. Mit insgesamt vier neuen Ladesäulen für Elektroautos im öffentlichen Raum leistet die evb zudem einen Beitrag zur Mobilität der Zukunft. Noch bis zum Jahresende dürfen Kunden ihre Elektrofahrzeuge hier mit 100% Ökostrom kostenfrei laden, bevor die Säulen 2019 in den Regelbetrieb übergehen.

In Summe sei das Jahr 2017 für den örtlichen Versorger und damit für Beckum ein voller Erfolg gewesen. „Mit einem Jahresüberschuss von insgesamt 3,47 Millionen Euro konnten wir eine gute Grundlage für nachhaltige Investitionen in die örtliche Infrastruktur erwirtschaften und einen Beitrag zur finanziellen Entlastung des städtischen Haushalts leisten“, freut sich Schenk.

Quelle Bild: Die Glocke

 

Hier gelangen Sie zu dem Geschäftsbericht: https://www.evb-beckum.de/evb/geschaeftsbericht#