Energieversorgung Beckum: Tiefbauer gefunden – Glasfasernetz rückt näher

Straßenschild Pflaumenallee

Der Glasfaserausbau in der Pflaumenallee rückt näher: Die Projektpartner haben ein geeignetes Tiefbauunternehmen gefunden und können voraussichtlich noch in diesem Jahr die nötigen Leerrohre verlegen. Indes möchte der Telekommunikationsanbieter Helinet weitere Haushalte für die Glasfaserprodukte gewinnen, um die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.

Zuletzt waren die Energieversorgung Beckum (evb) und die Helinet mit der Suche nach einem Tiefbauer beschäftigt, der ein für  das Ausbauvorhaben angemessenes Preis- Leistungsverhältnis bietet. „Diese Frage ist nun geklärt“, sagt evb-Geschäftsführer Dennis Schenk. Bevor die Tiefbauarbeiten für das Netz der Zukunft starten, sollen aber noch zusätzliche Verträge akquiriert werden. „Bislang haben sich knapp über hundert Haushalte für die Glasfaser entschieden. Damit sind wir kurz vor der Schwelle zur Wirtschaftlichkeit des Projekts“, erklärt Christiane Hellmich.

Deshalb werde es in den kommenden Wochen eine letzte Vermarktungsaktion geben, bei der Helinet-Berater  von Tür zu Tür gehen, um von den massiven Vorteilen eines direkten Glasfaserzugangs zu überzeugen. Christiane  Hellmich:

„Nach unserem jetzigen Planungsstand könnten wir dann im Frühjahr des nächsten Jahres das neue Netz aktivieren und die Haushalte aufschalten.“

Interessierte  können sich natürlich  auch außerhalb der Vor-Ort-Aktion beraten lassen und einen Vertrag abschließen, indem sie die Helinet unter 02381 874  2000 oder service@helinet.de kontaktieren.