Feierstunde zum 15-jährigen Bestehen

15Jahre evb

evb feiert ihre Erfolgsgeschichte

Stolze 55 Millionen Euro an Gewinnen, Gebühren und Konzessionsabgabe hat die Energierversorgung Beckum seit ihrer Gründung an die Stadt Beckum überwiesen. Aber nicht nur das war für das Unternehmen Grund, am Donnerstagabend seinen 15. Geburtstag zu feiern. Der örtliche Energieversorger, das machte Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann als erster Gratulant deutlich, steht auch im überregionalen Vergleich richtig gut da. Strothmann verwies unter anderem drauf, dass die evb beizeiten auf die Entwicklung regenerativer Energien gesetzt habe. Seine besondere Anerkennung für die gute Entwicklung des Unternehmens zollte er Gesch.ftsführerin Dr. Marion Kapsa, eine von nur drei Stadtwerke-Chefinnen landesweit. Uneingeschränktes Lob für ihre Leistung gab es vom Aufsichtsratsvorsitzenden Karsten Koch, der die Re-Kommunalisierung des Energieversorgungsunternehmens vor 15 Jahren rückblickend als richtige Entscheidung bezeichnete. Dem engagierten Einsatz Kapsas als „absoluter Teamplayerin“ rechnete es Koch an, dass die evb auch nach Liberalisierungdes Strom- und Gashandels einen Marktanteil von 85 Prozent hält und eine Umsatzrendite aufweist, die etwa doppelt so hoch liegt wie der Bundesdurchschnitt. Von einer „Symbiose, die sich bewährt hat“, sprach Christoph Marx als Vertreter des Gesellschafters RWE. Marion Kapsa selber betonte die Bedeutung des konstruktiven Zusammenwirkens aller Mitarbeiter der evb . Sie verwies auf die kontinuierliche Gewinnsteigerung des Unternehmens, das sich erfolgreich am Markt behaupte. Kreative Traifgestaltung und Erfolgsprojekte wie die Beckum-Card und die individuelle Energieberatung trugen nach ihrer Einschätzung maßgeblich zu diesem Erfolg bei.

Das Foto zeigt:(v. l.) Christoph Marx (RWE), evb-Geschäftsführerin Dr. Marion Kapsa, Festredner Dr. Hermann Janning, Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann und Aufsichtsratsvorsitzender Karsten Koch.

Aus „Die Glocke“, 21. April 2012 (Stefan Clauser)

Kompletten Artikel als PDF Datei laden