Glasfasernetz in Vellern ist geknüpft

glasfaser

Glasfaseranschlüsse in Beckum ­‐Vellern fertiggestellt:
Wie geht es nun weiter?
Beckum-Vellern. Alle anzuschließende Haushalte hängen nun am neu errichteten Glasfasernetz der Energieversorgung Beckum. Wann können die ersten Bürger über die neue Infrastruktur surfen, telefonieren und fernsehen? Das Gros ist geschafft: Der von der Energieversorgung Beckum (evb) beauftragte Generalunternehmer hat in den vergangen Monaten im Beckumer Ortsteil Vellern ein neues Glasfasernetz gebaut, er montierte hunderte Glasfaseranschlüsse und Hausübergabepunkte. Was müssen die Kunden nun tun, um auf das Glasfasernetz geschaltet werden zu
können? Gemeinsam bestellten nun die Kooperationspartner evb und das Telekommunikationsunternehmen HeLi NET aus Hamm die Firma Stutenbäumer aus Beckum, deren Mitarbeiter in den kommenden Monaten die Netzabschlussgeräte aller Kunden installieren werden. Dazu wird die Firma Stutenbäumer mit jedem Glasfaserkunden einen Vor‐Ort­‐Termin vereinbaren. Bevor deren Mitarbeiter zum Kunden kommen, müssendie Kunden vorab den Leitungsweg vom Hausübergabepunkt bis zum Standort des Netzabschlussgeräts vorbereiten. Wie das durchzuführen ist, können die Kunden ihrer Leistungsbeschreibung entnehmen, die sie per Post erhalten haben und die online auf city2020.de/vellern abzurufen ist. Sobald das Netzabschlussgerät installiert worden ist, erhalten die Kunden von HeLi NET das genaue Datum ihres Umschalttermins. Sofern die Kunden Ihre Rufnummer behalten möchten, kündigt HeLi NET ihren derzeitigen Telekommunikationsvertrag und sorgt für die Rufnummernmitnahme. Die Aktivierung des Anschlusses erfolgt in diesem Fall mit der erfolgreichen Portierung der Rufnummer. Mit separater Post erhalten die Kunden (sofern gewünscht) Ihre Endgeräte. Diese sind am Aktivierungstag an das Netzabschlussgerät anzuschließen. Sollten die Kunden den Installationsservice vor Ort gebucht haben, wird sich der von HeLi NET beauftragte Techniker mit ihnen in Verbindung setzen, um einen Termin abzustimmen. Die Tiefbauarbeiten für das neue Glasfasernetz in Vellern begannen im ersten Quartal 2018. Seit Mai 2018 steht die Backbone-Anbindung, die per Richtfunkstrecke realisiert wird: Über das Backbone werden der Sprach-­und Internetverkehr in das Netz der HeLi NET abgeführt. Die Strecke der Backbone-Anbindung für Vellern reicht über den Förderturm Bönen, das Zementwerk Holcim in Beckum bis nach Vellern. Das Backbone der HeLi NET ist an mehreren Übergabepunkten an das bundesweite Glasfaser-Backbone angeschlossen. Während das Glasfasernetz in Vellern fast fertiggestellt ist, soll der Breitbandausbau in Beckum weitergehen:
Die evb möchte im Neubaugebiet Pflaumenallee ein solches Netzes zur schnellen und stabilen Datenübertragung bauen. Auch dort muss die HeLi NET eine Marktdurchdringung von mindestens 55 Prozent erreichen, damit sich das Projekt für die evb als Investorin rechnet. Der derzeitige Vermarktungsstand beträgt 33 Prozent (Stand 14.02.2019). Anwohner der Pflaumenallee haben noch eine Möglichkeit, sich persönlich vor Ort von den Beratern der HeLi NET aufklären zu lassen: Am Dienstag, 26. Februar, stehen sie von 17 bis 20 Uhr an der Kita Großes Zwergenhaus an der Dechant-Schepers-Straße 3 in Beckum bereit. Bildunterschrift: Bei 55 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger Vellerns realisierte der Generalunternehmer in den vergangenen Monaten die Glasfaseranschlüsse.