Infos zum Glasfaseranschluss

Glasfaser Pflaumenallee

Beckum. Nach dem Ortseil Vellern erhält nun auch das Beckmer Neubaugebiet Pflaumenallee die Chance auf ein eigenes Glasfasernetz mit Anschlüssen bis in jedes Haus. Bis zum 28. Februar führt das Telekommunikationsunternehmen „HeLi NET“ aus Hamm in Kooperation mit der Energieversorgung Beckum (EVB) dort eine Nachfragebündelung durch. Im Zuge dieser Vermarktungsphase haben sich bislang 16 Prozent (Stand 30.Januar) aller Mieter, Vermieter und Eigentümer für einen eigenen, bis zu einer Strecke von zehn Meter Länge kostenneutralen Glasfaseranschluss entschieden. Wie seinerzeit in Vellern müssen sich mindestens 55 Prozent der Anwohner für einen FTTH (Fiber To The Home)- Anschluss entscheiden. Damit ist die Technologie beschrieben, die mittelfristig die bestehenden Kupfernetze ablösen soll und wird. In Deutschland werden bis lang nur knapp drei Prozent alle Anschlusspunkte über ein reines Glasfasernetz mit Internet und Telefonie versorgt, wie Heli NET und EVB erklären. Zum Vergleich: In Südkorea beträgt die Quote der FTTH-Anschlüsse schon 77 Prozent, in Lettland und Schweden rund 62 Prozent. Um die Bürger der Pflaumenallee umfassend über die Baumaßnahmen und die Tarifkonditionen zu infomieren, stehen die Berater der HeLi NET mehrmals vor Ort an der Kita Großes Zwergenhaus an der Dechant-Schepers-Straße 3 für Fragen zur Verfügung. Die Termine: Samstag, 9. Februar, von 16 bis 19 Uhr (Glühweinabend); Dienstag, 12. Februar, von 17 bis 20 Uhr sowie Dienstag, 26. Februar, von 17 bis 20 Uhr.