Sommerleseclub wird multimedial

mainMediaSize=296x0 type=image publish=true  image

Beckum (gl) – Der Sommerleseclub (SLC) geht neue Wege. Die Büchereien in Beckum und Neubeckum gehören zu den Piloteinrichtungen in Nordrhein-Westfalen, in denen ein modernes, multimediales Konzept getestet wird.

Vom Erfolg hier sowie in Werne und Neukirchen-Vluyn hängt ab, ob es demnächst über ganz Nordrhein-Westfalen ausgerollt wird. Carola Paulmichl, die Leiterin der Bücherei in Beckum, war Feuer und Flamme für das zeitgemäße Gewand dieser etablierten Maßnahme der Leseförderung, als sie es Sponsoren und Lehrern präsentierte.

Der SLC richtet sich an Kinder ab dem vierten Schuljahr. Sie sollen in den Ferien zur Lektüre von mindestens drei Büchern animiert werden. In der Vergangenheit mussten sie durch Nacherzählen in den Büchereien beweisen, dass sie sich in den von ihnen gewählten Geschichten auskannten. Diese Prüfungssituation, dieser Zwang, in die Bibliotheken zu kommen, daran äußerten die Kinder und Jugendlichen immer wieder Kritik, berichtete Paulmichl. Darauf wird nun reagiert.

Die klassische Art der Beteiligung besteht zwar weiter. Sie wird jedoch um viele weitere Möglichkeiten der Teilnahme ergänzt. „Erstmals werden die digitalen Medien mit reingebracht“, sagte Paulmichl. So können die Kinder nun per Internet die Früchte ihrer Lesebemühungen demonstrieren und bei einer App-gesteuerten Rallye durch Beckum oder Neubeckum spannende Aufgaben rund um Jugendbücher erledigen. Sie dürfen an einem Fotostory-Workshop teilnehmen und Geschichten mit Hilfe von Bildern nacherzählen. Dazu wird in der Beckumer Bücherei ein Fotostudio eingerichtet.

Am Ende werden in vier Kategorien an die „Film-Oscars“ in Hollywood angelehnte Auszeichnungen vergeben: für den coolsten Leseort, den ein Teilnehmer vorgeschlagen hat, das kreativste Bild zur Darstellung eines Buchs, für die beste Fotostory sowie für die am pfiffigsten gestaltete Lesekiste. Alle Arbeiten müssen bis zum 8. September eingereicht werden.

Die „Oscar“-Gala ist für den 15. September (Beginn: 17 Uhr) im Beckumer Stadttheater angesetzt. Dort erhalten alle erfolgreichen Teilnehmer zudem ihre Zertifikate. Um Werbung für den aufgefrischten Sommerleseclub zu machen, wurde sogar mit Hilfe des Kultursekretariats in Gütersloh ein Film mit Beckumer Kindern gedreht. Er findet sich im Internet, verlinkt über die Seiten der Beckumer Büchereien, und wird in den heimischen Schulen gezeigt.

Die Mädchen und Jungen stellen in dem kurzen Streifen unter anderem unter Beweis, dass man eigentlich überall lesen kann, selbst beim Rutschen, Schaukeln oder Springen auf einem Trampolin. Außerdem gibt es einen Handzettel mit Lektüretipps. Daran haben mehr als 40 Beckumer Jugendliche mitgewirkt, wie Paulmichl stolz berichtete.

Beim Juniorleseclub (JLC) für die Kinder des ersten bis dritten Schuljahrs bleibt alles wie gehabt. Sie müssen zur Teilnahme bis Anfang September drei Bücher lesen und Kenntnisse über die Geschichten in den Büchereien unter Beweis stellen. Für sie gibt es zum Abschluss einmal mehr eine Party mit dem Kinderliedermacher Klaus Foitzik aus Billerbeck.

Alle Interessierten können sich ab sofort für den Sommerleseclub oder den Juniorleseclub anmelden und mit dem Ausleihen von Büchern loslegen. Die Teilnahme ist kostenlos, ein Büchereiausweis nicht erforderlich.

Vom 19. bis zum 29. Juli ist die Bücherei in Neubeckum geschlossen. In dieser Zeit steht die Bibliothek in Beckum für alle Teilnehmer zur Verfügung. Im Vorjahr meldeten sich rund 500 Beckumer Kinder aus allen Ortsteilen für JLC und SLC an.

Quelle: Die Glocke vom 28.06.2017

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video mit freundlicher Unterstützung von der Öffentlichen Bücherei Beckum zur Verfügung gestellt.