Spatenstich beim evbLadepark in Beckum

Marketing Bild evb Spatestich 28.10

Direkt an der Autobahnausfahrt Beckum an der A2 auf einem Grundstück des neuen Baugebietes Obere Brede entsteht auf über 2.000 qm² Fläche der neue evbLadepark für Elektroautos.

Die Energieversorgung Beckum bietet in der ersten Ausbaustufe 4 Schnell-Ladepunkte mit jeweils 150 kW Leistung und 10 AC-Ladepunkte mit jeweils 22 kW Ladeleistung. Auf diese Weise stellt die evb eine komfortable Anlaufstelle mit schnellem Ladeservice für die unterschiedlichen Ladebedürfnisse der E-Autofahrer auf der Durchreise und Besuchern des Areals rund um den Tuttenbrocksee zur Verfügung. Sogar an Elektro-Wohnmobile und Gespanne mit Überlänge ist durch die entsprechend angelegten Ladebuchten gedacht worden. Wer im evbLadepark sein Fahrzeug lädt, entscheidet sich zudem für das Laden mit nachhaltiger regionaler Energie, die hier ausschließlich zum Einsatz kommt und durch die sich der evbLadepark von vielen anderen Lademöglickeiten abhebt.

Der Ladepark wird mit unterschiedlichen Ladesystemen und Ladeleistungen ausgestattet, um den unterschiedlichen Ansprüchen der Kunden und deren Fahrzeugen ge-recht zu werden. Die 2 DC-Ladesäulen dienen der Schnellladung, die anderen 5 Lade-säulen sind für den normalen Ladebetrieb während eines längeren Aufenthaltes vorgesehen. Für Autofahrer mit Behinderung wird eine Ladesäulen mit zwei behindertenge-rechten Parkflächen errichtet. Mit den beiden Schnellladestationen sind aktuell sogar bis zu 300 KW Leistung ladbar, welche schon auf das Laden von leistungsstarken Fahrzeugen in der Zukunft abstellt. Heute lädt zum Vergleich der aktuelle Porsche Taycan gerade maximal mit 250 KW Ladeleistung.

Dennis Schenk, Geschäftsführer der Energieversorgung Beckum und Frau Urch Sengen von der Stadt Beckum: „Dies ist eine Investition in die Zukunft unserer Stadt und der Region.“

Durch die nachbarschaftliche Zusammenarbeit zum Sportclub, zum Tuttenbrocksee, zur Wasserski- und Badefreizeitanalage TWIN Cable und dem Indoor-Spielplatz ist eine perfekte Freizeitgestaltung während der Ladepause garantiert.

Das Projekt wird im Dezember 2020 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Für die Planung und den Bau des Ladeparks hat die Energieversorgung Beckum die Westenergie Netzservice beauftragt, Tochtergesellschaft des Essener Energieunternehmens Westenergie AG.

„Wir freuen uns hier ein Stück Lebensqualität zum Energie-laden zu schaffen“, freut sich Dennis Schenk abschließend

Auf dem Foto von links (Quelle Bernd Fernkorn): Barbara Urch-Sengen, Karsten Koch, Dennis Schenk, Nils Meuter  und Saskia Kemner