Wasserspender für das Kunstcafé

Spendenübergabe

Beckum (bfe) Spenden statt schenken: So lautet das Weihnachtsmotto der Energieversorgung Beckum (evb). Traditionell verzichtet der heimische Versorger auf Werbegeschenke zum Fest und spendet stattdessen für einen guten Zweck.

In diesem Jahr konnten sich die Freckenhorster Werkstätten am Grünen Weg in Beckum über eine Zuwendung in Höhe von 1500 Euro freuen. Die Freckenhorster Werkstätten beschäftigen rund 1500 Menschen mit Beeinträchtigungen an zehn Standorten, vier davon mit 420 Beschäftigten in Beckum. Die Werkstätten arbeiten unter dem Auftrag, berufliche Rehabilitation und Förderung von Menschen mit geistigen, mehrfachen und psychischen Behinderungen zu unterstützen. „Die diesjährige Spende geht an das MUK Kunscafé der Zweigstelle Werse-Technik Beckum für einen Wasserspender für die Mitarbeiter und Beschäftigten“, erläuterte evb-Geschäftsführer Dennis Schenk. „Der für die Beschäftigten kostenfreie Wasserspender hat für uns auch einen gesundheitlichen Aspekt, das hat gerade der letzte heiße Sommer gezeigt“, bedankten sich der Geschäftsleiter Achim Schröder und sein Stellvertreter Matthias Nettelnbreker. Die Werse-Technik stellt an den Wänden des Speiseraumes und des Bistros einen Ausstellungsraum für interessierte Künstler zur Verfügung. „Bei der Gestaltung des Kunstcafés können sowohl Beschäftigte mit Behinderungen als auch externe Künstler mitwirken, wodurch die Menschen zum Dialog eingeladen werden. „Das ist gelebte Inklusion“, sagte Nettelnbreker im Gespräch mit der Glocke“. Zur Zeit läuft schon die sechste Ausstellung. Die evbwill sich laut Schenk auch zukünftig in sozialen Bereichen engagieren.

Quelle: Die Glocke vom 10.01.2019