Wetterfeste Mühlenkinder:

Waldkindergarten 2019verkl.

Energieversorgung Beckum sponsert Windschutz für Waldkindergarten

Die Mühlenkinder des Waldkindergartens sind am liebsten draußen in der Natur unterwegs. Wind und Wetter machen ihnen nichts aus. Ungemütlich muss es aber trotzdem nicht sein. Deshalb hat die Energieversorgung Beckum (evb) den Mühlenkindern im Rahmen ihrer Sponsoring-Aktivitäten nun eine neue Windschutzmatte gestiftet. „Der Waldkindergarten ist eine tolle neue Einrichtung in Beckum. Wir freuen uns, die Mühlenkinder unterstützen zu können“, sagt evb-Geschäftsführer Dennis Schenk.

Natur- und Waldkita „Die Mühlenkinder“ – so heißt der Waldkindergarten des Deutschen Roten Kreuzes offiziell, der im Sommer 2018 an der Windmühle am Höxberg seinen Betrieb aufgenommen hat. Seither sorgen 20 kleine Entdecker im Alter von zwei bis sechs Jahren dafür, dass es Kita-Leiterin Ina Schlebrügge und ihrem Team nie langweilig wird. Am sogenannten Basisplatz treffen sie sich täglich, essen zusammen, spielen und bereiten ihre Waldabenteuer vor. Soweit möglich, findet alles im Freien statt. Zwar gibt es auch einen sogenannten Naturwagen, in den sich die Kinder zurückziehen können. Doch Mühlenkinder sind keine Stubenhocker und wollen so viel wie möglich draußen sein. Kleine Hilfsmittel sorgen dafür, dass das auch bei weniger gutem Wetter möglich ist.

Zu diesen Hilfsmitteln zählt auch eine neue Windschutzmatte, die beim örtlichen Unternehmen Kasperzyk für die Mühlenkinder angefertigt wurde. Das 5 mal 3 Meter große Seitenteil schützt die kleinen Abenteurer auf ihrem Basisplatz zukünftig vor starkem Wind und Regen. Gestiftet wurde der 500 Euro teure Windschutz von der Energieversorgung Beckum. Kita-Leiterin Schlebrügge hatte hierzu über die Website der evb einen entsprechenden Antrag gestellt und war prompt berücksichtigt worden. „Als heimischer Netzbetreiber und Energieversorger engagieren wir uns gerne für unser örtliches Gemeinwesen. In Beckum gibt es viele Menschen mit guten Ideen, die vor Ort etwas bewegen wollen und die sich mit ihren Anliegen bei uns melden. Diese Menschen unterstützen wir gerne“, sagt evb-Geschäftsführer Schenk.

Grundsätzlich kann sich jeder, der etwas für das Beckumer Gemeinwohl tun möchte, über die Website des Lokalversorgers an die evb wenden. „Auf unserer Homepage haben wir eine einfache und transparente Prozedur hinterlegt, über die man bei uns eine Sponsoring-Anfrage stellen kann“, sagt Schenk. Wenige Clicks und Angaben reichen aus, um einen Sponsoring Antrag zu stellen. Die evb prüft dann zeitnah, inwieweit das Vorhaben zu ihrem Sponsoring-Konzept passt und nimmt anschließend Kontakt zum Antragsteller auf. Das Sponsoring-Portal der Energieversorgung Beckum ist unter folgendem Link zu erreichen: https://www.evb-beckum.de/evb/sponsoring