evb-Geschäftsführer Daniel Dierich 100 Tage im Amt

Leifhelm-Panorama-359A7614-004

„Vor Ort Energiewende gestalten“

evb-Geschäftsführer Daniel Dierich ist 100 Tage im Amt – Unternehmen gut aufgestellt – Energiekompetenz vor Ort erfordert Offenheit und Kundennähe

Beckum. In einer Zeit, in der Klimaschutz und der Weg in die Energiewende die Menschen täglich beschäftigen, kommt der Leitung eines kommunalen Energieversorgers eine zentrale Rolle zu. Dieser Herausforderung hat sich Anfang des Jahres Dr. Daniel Dierich gestellt, als er sein Amt als Geschäftsführer der Energieversorgung Beckum (evb) angetreten hat. Am Wochentag (10. April) ist das genau 100 Tage her. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. „Unternehmerisch ist die evb gut aufgestellt. Diese stabile Basis braucht es ebenso wie Offenheit für neue Energiethemen. Die Mitarbeitenden der evb wissen das und sind hoch motiviert, wie ich mit Freude festgestellt habe“, resümiert der promovierte Betriebswirt. Schon seit Jahren habe man sich bei der evb die aktive Mitgestaltung der Energiewende vor Ort auf die Fahnen geschrieben. Dafür seien ein guter Kundenservice und die Nähe zum Kunden vor Ort grundlegend. Der Energieversorger errichte außerdem Ladesäulen für Elektrofahrzeuge und habe ein gutes Ökostromangebot im Portfolio, das sei die richtige Richtung, auf deren Basis er die evb weiterentwickeln wolle. „Wir möchten die Menschen bei ihrer persönlichen Energiewende unterstützen, sei es mit einer privaten Ladesäule oder einer Photovoltaikanlage auf dem Dach“, sagt der Geschäftsführer.

 

Von Dinslaken nach Beckum

Vor seinem Amtsantritt in Beckum war Daniel Dierich als Prokurist und kaufmännischer Leiter bei den Stadtwerken Dinslaken tätig. Nach über zehn Jahren in der Energiewirtschaft sieht er es nun als Herausforderung, als alleiniger Geschäftsführer ein Unternehmen in die Energiezukunft zu führen. „Die ganze Branche ist im Wandel. Es ist eine spannende Aufgabe, gemeinsam mit der Stadt Beckum die richtigen Weichen zu stellen, damit die Menschen auch in den nächsten Jahrzehnten sicher und zuverlässig mit Energie versorgt sind“, sagt er. Dabei betrachte sich die evb durchaus auch mitverantwortlich für die Wirtschaftskraft in der Region: „Wir verstehen uns als Unternehmen aus Beckum für Beckum. Indem wir beispielsweise Aufträge an hiesige Unternehmen vergeben und uns finanziell für Sport und Kultur einsetzen, unterstützen wir die Lebensqualität der Menschen“. Daniel Dierich ist verheiratet und hat drei Kinder.