Preisanpassung bei Strom und Gas

logo evb whitebd

evb reagiert auf steigende Energiepreise – Verträge ohne Preisbindung betroffen – Tarife auch nach Erhöhung noch wettbewerbsfähig

Beckum. Die Energieversorgung Beckum (evb) muss auf die steigenden Energiepreise in der Folge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine reagieren. Zum 01.06.2022 werden für einen großen Teil der Strom- und Erdgastarife die Preise angehoben.

„Auf Grund der Vielzahl der Tarife ist die Erhöhung nicht einheitlich darstellbar, aber es wird eine deutliche Preisanpassung“, erläutert evb-Geschäftsführer Dr. Daniel Dierich
Deutschland importiert rund 55 % des benötigten Erdgases aus Russland. Diese hohe Abhängigkeit ist Mitursache für Preisspitzen auf den Beschaffungsmärkten, insbesondere im kurzfristigen Handel. „Durch unsere langfristig vorausschauende Beschaffungsstrategie können wir die steigenden Kosten zwar teilweise abfangen, jedoch müssen wir jetzt die Mehrkosten anteilig an unsere Kunden weitergeben.“
Jeder Kunde erhält ein Anschreiben, welches über den individuellen Tarif und die Erhöhung informiert. Die Preisanpassung wird dann zum 01.06.2022 wirksam. Bei Preisänderungen hat jeder Kunde grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht. „Die evb ist aber auch nach der Preisanpassung noch weiterhin ein preiswerter Anbieter“, so Daniel Dierich weiter. Nach der Preisanpassung sind die evb-Tarife immer noch rund 15 % günstiger als der günstigste Anbieter auf den gängigen Vergleichsportalen (Stand 30.03.2022). Auch haben die letzten Monate gezeigt, dass das Geschäftsmodell der Energie-Discounter nicht funktioniert. Der Beleg dafür sind die zahlreichen Insolvenzen der Billig-Anbieter.
Der evb-Geschäftsführer rät daher, Preise und Anbieter genau zu vergleichen und nicht zu einem Energie-Discounter zu wechseln. Es wird befürchtet, dass der Ukraine-Krieg weitere Verwerfungen auf den Energiemärkten auslösen könnten, die ihrerseits zu weiteren Lieferstopps der Billig-Anbieter führen könnten. Die evb hingegen handelt mehrjährig und setzt auf langfristige Kundenbeziehungen.

Für die Strom-Kunden gibt es dennoch eine gute Nachricht: zum 01.07.2022 fällt die EEG-Umlage weg. Diese Preissenkung um 3,72 ct / kWh wird von der evb vollständig an die Endkunden weitergegeben. Die Kunden brauchen hierfür nichts unternehmen, die evb wird diese Preissenkung automatisch in der Jahresrechnung im Januar 2023 berücksichtigen.

Für den weiteren Verlauf des Jahres 2022 sieht Dr. Daniel Dierich die evb weiterhin mit großen Herausforderungen ausgesetzt: „Die Vielzahl von Unsicherheitsfaktoren auf den Energiemärkten werden vermutlich bis Jahresende anhalten. Wir agieren umsichtig und vorsichtig im Kundensinne, können aber in dieser historisch einmaligen Situation weitere Preissprünge bei unvorhergesehenen Entwicklungen nicht ausschließen – das wäre unseriös.“




Ansprechpartner für die Presse:

Jutta Müller-Knipping
Teamleiterin PR
Sternstraße 22
59269 Beckum

Telefon 02521 8506-36
Mobil 0173 3578020
jutta.mueller-knipping@evb-beckum.de

www.evb-beckum.de

_____________________________________________

Kurzprofil Energieversorgung Beckum
Mit ihren derzeit 55 Mitarbeitern versorgt die Energieversorgung Beckum (evb) Kunden in Beckum und Umgebung mit Strom und Gas. Rund 63 Prozent des Energiemixes der evb stammen aus erneuerbaren Energien. Mit innovativen Produkten rund um erneuerbare Energien und Elektromobilität gestaltet die evb die Energiezukunft in der Region aktiv mit. Die Energieversorgung Beckum (evb) wurde 1996 gegründet. Geschäftsführer ist seit Januar 2021 Dr. Daniel Dierich.